Die aktuellen Veranstaltungen finden Sie unter "Vorschau"

Ende März 2016 habe ich meinen wunderschönen Raum in Eppendorf aufgegeben. Mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Es war keine leichte Entscheidung, doch der Wunsch nach mehr Unabhängigkeit hat gesiegt.

 

Diese 5 Jahre "SCHÖNE AUSZEIT" waren für mich eine sehr bereichernde Zeit. Keine einzige Stunde und Veranstaltung möchte ich missen. Gastgeberin zu sein mit Leib & Seele, das ist und bleibt mein Herzensding. Ich betrachte es als großartiges Geschenk, dass ich so viele besondere Menschen kennen lernen durfte.Viele schöne Freundschaften sind dabei entstanden.


An dieser Stelle ganz ganz herzlichen Dank an all meine tollen (treuen) Gäste, Unterstützer, Kooperationspartner und Mieter der Räume.

Die gute Nachricht:

Die Aufgabe des Raumes bedeutet nicht das Ende meiner Aktivitäten, denn ich organisiere weiter "Treffs für Leib & Seele". In Zukunft "mobil", d.h., mal da, mal da. :-)

 

Lasst Euch überraschen.

Aktuelles findet hier dann hier bei Vorschau! (bzw. in der Rückschau....)

 

Freue mich, Euch wieder zu sehen! Wann und wo auch immer! :-)

SONSTIGES

Was sich sonst so tut...

Ehrenamtlich bin ich seit 5 Jahren für die Hamburg-Greeter tätig.

http://www.hamburger-wochenblatt.de/langenhorn/lokales/hamburg-greeter-feiern-geburtstag-d39172.html

TV-Bericht vom 23.6.2013 im ARD über die Hamburg-Greeter. Das Ergebnis siehe Link weiter unten...

Unser Leitspruch: Komm als Gast - geh als Freund!

Schon von der Greeter-Idee gehört? Einheimische zeigen IHRE geliebte Stadt - auf IHRE Weise. Also ganz individuell. Und das sogar ehrenamtlich, d.h. kostenfrei.

 

Diese menschelnde Idee stammt aus New York und breitet sich nun weltweit aus.  Stellvertretend für die Hamburg-Greeter war ich einen Tag lang mit einem Fernseh-Team unterwegs. 

Das Ergebnis könnt Ihr als Link in der Dropbox vorfinden. Weitere Infos auch auf unserer Website: www.hamburg-greeter.de

 

Empfehlen Sie diese tolle Idee gerne Ihren Freunden, Bekannten und Geschäftspartnern aus aller Welt weiter - oder machen Sie doch selbst einmal einen Greet. Diese Möglichkeit gibt es bereits in vielen Städten der Welt.